browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Mantras

Mantras (Plural Englisch) Mantren (Plural Deutsch)

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen die bekanntesten Mantras vor. Mantras finden sich in vielen Kulturen, auch wenn sie oft nicht so genannt werden. Auch im Yoga haben Mantras von alters her eine große Bedeutung. Mantras sind Worte oder Silben, die eine besondere magische oder spirituelle Kraft in sich tragen. Mantra – meint insgesamt einen bestimmten Satz von Wörtern, die den Veden (Veda = Wissen) sog. heilige Schriften aus der Vedischen Epoche (um ca. 1500-600 v.Chr.) entstammen und auf Geister und Götter bezogen sind. Sie sollen dem Mantrakundigen übermenschliche Macht verleihen. Der Glaube an die Magie der Laute und deren Kombinationen zu magischen Formeln sind in Indien seit jeher bekannt. Einige Mantras werden auch auf Gautama Buddha zurückgeführt.

Die Mantras werden nach ihrer Länge unterschieden in Bija, Hrdaya, Dharani usw.
Der kürzeste Mantra ist der einsilbige Bija-Mantra („Same“, „Keimsilbe“).
Mantras können meist nicht wörtlich übersetzt werden und sind oberflächlich betrachtet ohne Sinn und Bedeutung. Bei tieferer Betrachtung sind Mantras machtvolle Klangenergien. Wie ein Same, der auf fruchtbaren Boden fällt und keimt, können Mantras im Inneren des Sadhaka (= Suchender; Schüler) ungeahnte Kräfte entfalten und letztendlich zur Verwirklichung seiner wahren Natur führen.

Das bekannteste Mantra ist wohl OM (AUM)Mantras (Plural Englisch) Mantren (Plural Deutsch)